Save the internet – Don’t stay a virgin

I will make love with every virgin who defends the Internet.

Certain ISP’s are planning to limit internet access in a way that infringes upon internet freedom or ‘net neutrality’.

Net neutrality is paramount to safeguard free speech and innovation on the Internet. With only one arguably negative side-effect: an unusual amount of today’s Internet users are virgin. That’s a problem I intend to solve. In history, man has always waged war for freedom. Now it’s time to obtain our freedom with love.

http://dontstayvirgin.movielol.org/

Newsticker

GEILMELDUNG: Der Geschlechtsverkehrsreport
Achtung! Auf der Bumsstraße B69 kommt es bis in die frühen Morgen-danach-Stunden zu erhöhtem Samenstau, nachdem ein pimmelblauer Vulvo und ein Škoda Labia in eine Gleitplanke gerammelt sind. Titte lassen Sie die Rosettungskräfte zum Unfallort eindringen und umfahren Sie diesen nach dem (Offenen-)Reißverschlußprinzip. Ein weiterer wichsiger Hinweis kommt aus der Nähe von Hodenhagen, wo eine Spritztour mit zwei Reisebusen in einem Gang-Bang endete. Ferner ist im Kreis Schamburg-Nippel wegen eines Volkfistes mit zähflüssigem Verkehr zu rechnen. Folgen Sie dem Straßenstrich bis in eine Suckgasse und machen Sie mal eine Menopause, Sie Ferkel!
Titanic Magazin

Schulspocht
Bei der Abitour de France der Vier-Ranzen-Tournee in den Schweizer Jugendherbergen absolvierten Realschule Madrid, Internat Mailand sowie Klassenbucheintrag Frankfurt auf Marathurnbeutel erstmals das 20 km Geha unter Sekunda! Das fand auch der Ober prima und gab Trainer Otmar hitzefrei!

Geflügelfußball
Mario Basler der Paradiesvogel im bayerischen Starensemble wurde nach groben Pfau und Schwalbe mit einer gelb-roten Amsel-Karte vorzeisig von Spatz gestellt! Basler sagte er rabe nichts anderes huhn können, aber sein Protest stieß auf ohre Tauben! Bayern München bleibt trotzdem Tabellensittich!

Absaufen
Beim 20km Eierlaufen über den Jordan gaben alle Teilnehmer den Löffel ab.

Handyrechnung: 100 Millionen Dollar

Die unglaubliche Geldentwertung in Simbabwe hat den Mobilfunk-Netzbetreiber Econet Wireless dazu veranlasst, seine Kunden mit Rechnungslegung (Postpaid) zu Vorauszahlungen zu zwingen. Seit diesem Monat muss zusätzlich zum Rechnungsbetrag des Vormonats ein gleich hoher Betrag als Vorauszahlung für den folgenden Monat entrichtet werden. “Zum Beispiel, wenn die Aprilrechnung 100 Millionen Dollar beträgt, sind Sie verpflichtet, weitere 100 Millionen als Vorauszahlung für den Mai zu bezahlen”, zitiert allAfrica.com Econet-CEO Doug Mboweni. Außerdem ist bei Vertragsabschluss eine Sicherheitsleistung über 11,5 Millionen zu hinterlegen.

Continue reading “Handyrechnung: 100 Millionen Dollar”

Frau mit Toilette verwachsen

Es klingt wie eine WC-Ente: Zwei Jahre lang saß eine Frau im US-Bundesstaat Kansas auf der Toilette ihres Freundes. Ihre Haut war bereits an der Klobrille festgewachsen.

Kansas – Irgendetwas stimmt nicht mit meiner Freundin, sagte der Anrufer. Als County Sheriff Bryan Whipple in Ness City daraufhin zum Einsatz mit seinen Deputies ausrückte, musste er feststellen, dass der Mann am Telefon gehörig untertrieben hatten. Wie Sheriff Wipple berichtet, saß die Frau seit zwei Jahren auf der Toilette im Badezimmer ihres Freundes. Continue reading “Frau mit Toilette verwachsen”

1-Euro Robber

Ein kurio­ser Raubü­ber­fall beschäf­tigt die Polizei in Koblenz. Wie die Polizei heute mit­teilte, hatte ein unbe­kann­ter Täter einen Passan­ten mit einer Pistole bedroht und einen Euro von ihm gefor­dert. Als das Opfer zunächst nur 70 Cent anbie­ten konnte, wie­der­holte der Täter seine For­derung.

Schließlich fand der Mann doch noch einen Euro in seiner Hosen­tasche und gab ihn dem Räuber. Dieser sei dann „jubelnd über seine Beute” geflüch­tet, so die Polizei. Ob es sich bei der Pistole um eine echte Waffe han­delte, war zunächst unklar.

Quelle: Rhein-Zeitung